Author Archive

Mein Tipp zum Neuen Jahr: Geld verdienen mit Shareifyoulike.com

In der Silvesternacht ging ein für mich sehr ereignisreiches Jahr in dem ich nicht zuletzt durch meine Mitgliedschaft VIP-Affiliatecub sehr viel gelernt habe zu Ende. Ralf Schmitz versprach die Ausbildung zum super-Affiliate und auch wenn dies eigentlich nicht das Thema dieses Artikels ist, möchte ich erwähnen dass er dieses Versprechen durchaus gehalten hat. Warum erwähne ich das Rennen es eigentlich gar keine Rolle spielt? Ganz einfach-ich möchte damit gerne zum Ausdruck bringen warum dieser Blog entstand, was bisher geschah und was meine Leser in Zukunft erwarten dürfen.

Wie alles anfing

Wie alles im Leben "lernt" man Geld verdienen Internet ganz einfach indem man die einzelnen Prozesse immer und immer wieder übt. Um dieses zu tun wurde und von Ralf Schmitz empfohlen einen Internetmarketing-Block aufzubauen. Und was mussten meine Blog -bzw. Newsletterleser nicht alles über sich ergehen lassen? An dieser Stelle darf ich mich ganz herzlich für eure Geduld und euer Wohlwollen bedanken.

Nun ist meine einjährige Ausbildung im VIP-Affiliatecub fast zu Ende, ich kann mit Fug und Recht von mir behaupten so langsam meinen eigenen Weg gefunden zu haben und nun ist es langsam Zeit etwas zurück zu geben. Das bedeutet konkret, dass es an dieser Stelle deutlich weniger Loucheses und/oder Produktempfehlungen, aber dafür  wesentlich mehr an Information und Mehrwert geben wird und zum heutigen Neujahrstag habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für euch.

Shareifyoulike.com – Geld verdienen mit Social Media

Diese Überschrift und der Name des Dienstes verrät es bereits: Shareifyoulike selbst auf das Teilen von Werbeinhalten (Videos bzw. Apps) in den Social Media Kanälen. Die Registrierung ist kostenlos und nach erfolgter Freischaltung sucht man sich den entsprechenden Content den man teilen möchte und verbreitet via Facebook, Twitter oder auf dem eigenen Blog. Die Vergütung erfolgt dann entsprechend der Klicks bzw. je nachdem wie oft der jeweilige Content von anderen geteilt worden ist.

Wie du siehst ist es ganz einfach:

Shareifyoulike bietet dir den Content, der genau zu deinem Blog, Facebook- bzw. Twitter-Profil passt. Du kannst dich ganz einfach mit einem Klick registrieren und direkt durch das Angebot stöbern. Dazu gehören zum Beispiel Film-Trailer, Videos, Spiele und Apps. Wähle einfach den Content aus der dir gefällt, teile ihn mit deinen Freunden und verdiene mit jedem Share!

Und hier geht's direkt zu Shareifyoulike


Weihnachtlicher Marketing-Gag: die Nikolausmütze für den Sonnenschirm

Betrachtet man verschiedene Vorgehensweisen im Marketing in der offline- und online Landschaft, fallen einem direkt einige Unterschiede auf. Das liegt in der Natur der Sache, denn schließlich reagieren die jeweiligen potentiellen Kunden auf andere bzw. auf unterschiedliche Reize. Dennoch (oder gerade deswegen) können wir viel lernen, wenn wir uns zumindest ab und zu die jeweils andere Seite etwas genauer anschauen.

Die Nikolausmütze für den SonnenschitmSo fielen mir bei einem meiner "Streifzüge"durch das Bochumer Bermudadreieck im Sommer die vielen farbenfrohen Sonnenschirm auf, die neben ihrer Aufgabe Schatten zu spenden zugleich auch als Werbeträger fungieren und ich dachte noch so bei mir dass es schade ist, dass diese Werbeflächen im Winter nicht zur Verfügung stehen. Als ich dann mehr oder weniger zufällig über die Nikolausmütze für den Sonnenschirm stolperte, erinnerte ich mich wieder mit einem schmunzeln an die Überlegungen des letzten Sommers.

Worum handelt es sich dabei?

Individueller Werbetträger durch BedruckungDie Idee der Firma May ist ebenso einfach wie genial: anstatt die Sonnenschirme in der kalten Jahreszeit im Keller verstauben zu lassen, sieht man ihnen den eingeklagten Zustand eine Schutzhülle um, die sich individuell farblich gestalten und bedrucken lässt. Was liegt also näher als in der Weihnachtszeit den Sonnenschirmen eine rote Nikolausmütze aufzusetzen? Der besondere Clou daran ist, dass die Schutzhüllen wie gesagt mit einem Logo, einem besonderen Angebot bzw. einer besonderen Werbebotschaft individuell für die Bedürfnisse vor Ort bedrucken lassen und auch in der Farbwahl sind der Fantasie nahezu keine Grenzen gesetzt. Somit hat May eine der obersten Regeln im Social Media Marketing in perfekter Art und Weise umgesetzt, denn die potentiellen Kunden möchten heutzutage mehr unterhalten als beworben werden. Außerdem lassen sich die Motivschutzhüllen in hervorragender Art und Weise für das eigene Branding nutzen.

Übrigens: wer durch diesen Artikel inspiriert so ganz offline nach guten Schattenspendern für den Sommer sucht, sollte sich in jedem Falle auch die Sonnenschirme von May  anschauen…


Dieses Bilder-Plugin sollte jeder Blogger haben

Am Freitag stieß ich im Warriorforum auf WordPress-Plugin WP SEO Pix und es hat mich auf Anhieb so begeistert, dass ich es mir direkt geholt habe.

Und was macht dieses Plugin?

Die Idee ist so einfach wie genial: WP SEO Pix greift mittels einer API auf Flickr zu und wirft entsprechend der eines einzugebenden Schlüsselwortes Bilder aus, die sich dann auch direkt in die Webseite einbinden und mit einem Alternativtext und einer Bildunterschrift versehen lassen.

Klingt erst mal ziemlich unspektakulär – ist es aber nicht, denn User mögen einfach  neben einem guten Text oder einem Video vor allem Bilder, aber die können die Suchmaschinen ohne Text nicht auslesen – hierfür werden die eben die genannten Attribute benötigt.Sicherlich lässt sich das auch alles "händisch" bewerkstelligen, aber mit diesem kleinen Helferlein kann alles in einem Aufwasch erledigt werden und in der so gesparten Zeitkann man sich dann um andere Dinge kümmern. Außerdem verlinkt WP SEO Pix auch automatisch zum Urheber des Bildes, was sowohl von Flickr sehr gern gesehn wird (und dem Urheber gebenüber mehr als fair ist) als auch Seo-technisch nicht unbedingt von nachteil ist – ganz im Gegenteil. Das nachfolgende Video zeigt nach mal im Detail wie WP SEO Pix funktioniert und welch tollen Job dieses Plugin macht.

Apropos toller Job: Das Video ist vom Entwickler selbst. Ich habe mir das Plugin gekauft und eigentlich drehe ich selbst zu jeder Empfehlung einen Screencast in dem ich das Produkt auch erkläre. Hierzu fehlt es mir aber momentan an Zeit, da ich gerrade einen neuen Blog ins Leben gerufen habe (wo sich WP SEO Pix übrigens schon im Einsatz befindet) und da HP lange Zeit in Deutschland gelebt hat habe ich Ihn gefragt ob er nicht vielleicht zufällig auch ein deutsches Video dazu "rumfliegen" hat. Hatte er zwar nicht, aber er hat direkt eines gemacht – vielen lieben Dank an dieser Stelle noch mal dafür, lieber HP.

Mein persönliches Fazit:

WP SEO Pix gehört meiner Meinung nach auf jeden Blog, denn einfacher, schneller und nicht zuletzt Suchmaschinenfreundlicher lassen sich Bilder einfach nicht einbinden. Wer jetzt genau wie ich der Meinung ist dass dieses Plugin einfach Weltklasse ist sollte nicht zögern es sich zu holen, denn derzeit gibt es die Developers-License gratis mit dazu.

Und hier gehts direkt zu WP SEO Pix


PS:
Mangels Zeit habe will ich Euch auch ein anderes WSO hier kurz ans Herz legen – den wpPopWizard, ebenfalls ein mehr als sensationelles Plugin. Ich hab mir die Developers License für gerade mal 23 $ geholt.Diese kostet jetzt bereits 37 $ und  wird noch auf 47 $ steigen bevor sie Ende des Jahres den regulären Verkaufspreis von 97 $ erreicht. Ein Ausführliches Review dazu kommt sicherlich auch noch dazu, aber kurzfristig werd ich das nicht schaffen und ich wollte es Euch an dieser Stelle einfach nicht vorenthalten – am besten einfach mal anschaun


Der Feine Unterschied: Das Suchverhalten von Männern und Frauen

Unterschiede im Suchverhalten von Männern und Frauen

Männer ticken anders als Frauen – und umgekehrt. Das klingt wie eine Stammtischweisheit und wird oft ein wenig belächelt. Gleichwohl ist diese Aussage in unzähligen Varianten immer wieder ein beliebter Aufhänger für Gespräche über alle möglichen Themen von der Freizeitgestaltung bis hin zu den Ansprüchen an eine Beziehung oder an den Partner. Dass das Thema durchaus auch in der Praxis relevant ist, zeigt die Tatsache, dass beispielsweise auch beim Suchverhalten von Männern und Frauen im Internet zum Teil deutliche Unterschiede sichtbar werden. Dazu liegen inzwischen auch Untersuchungen vor. Offenbar ist es tatsächlich so, dass bestimmte als typisch männlich oder typisch weiblich charakterisierte Eigenschaften und Vorgehensweisen sich auch bei der Suche nach Informationen spürbar auswirken. Nicht nur, dass Männer eher nach Begriffen wie Autoteile suchen und Frauen eher nach Lipödem recherchieren. Es lassen sich auch andere Schlussfolgerungen ziehen.

(continue reading…)

1 Comment more...

Nischenfindung mit dem Keywordbeispiel “günstige Stromanbieter”

Viele die gerade am Anfang Ihrer "Internetmarketerkarriere" stehen fragen sich, welche Nische sie denn am Besten besetzen sollen. Wer sich einfach mal die eigenen Problemstellungen anschaut (auf die dann bereits optimalerweise bereits Lösungen gefunden worden sind) kommt der Beantwortung dieser Frage mit Sicherheit ein gutes Stück näher.

Infomarketer sind Problemlöser

Die Überschrift bringt es auf den Punkt: Wir Infomarketer liefern Lösungen auf die Probleme unserer Kunden. So wird beispielsweise bei Google alleine in Deutschland 33.100 mal der Wortkombinarion (Keyword) guenstige stromanbieter gesucht. Nur um das noch einmal deutlich zu machen: 33.100 Menschen suchen in unserem Einzugsgebiet nach einer Lösung, wie sie bei der Stromrechnung Geld sparen können. Logischerweise ist hier der Wettbewerb auch sehr hoch, aber es ist ja auch ein sehr großer Markt in dem sich mit Sicherheit noch eine passende Nische besetzen lässt.

Sich die Zielgruppe genau ansehen

Wenn ich "auf gut Glück" versuchen würde mich auf diesen riesen Markt zu stürzen wäre das, als ob ich den Atlantik mit einem Paddelbot überqueren will – Kann gut gehen, qber wahrscheinlich scheitere ich. Besser ist es, ich habe neben einem guten Boot auch noch eine Landkarte und einen Kompass zu haben.

Bleiben wir ruhig mal bei dem Beispiel guenstige stromanbieter, sehen uns die Zielgruppe an and stellen uns beispielsweise folgende Fragen: Wer sucht danach? Aus welcher Motivation heraus? Welche Dinge sind neben dem Preis für die Wahl des Stromanbieters entscheidend? Ökostrom oder nicht? Wie läuft ein Wechsel zu einem anderen Stromanbieter überhaupt ab? Kannes sein dass ich dann (zumindest vorübergehend) ohne Strom dastehe? Und eine der wichtigsten Fragen überhaupt: Kann ich neben dem eigentlichen Hauptproblem günstige Stromanbieter zu finden auch angrenzenden Punkten ?

Wer sich durch solche Fragestellungen quasi so eine Art "Kundenavatar" erstellt dem wird es in der Umsetzung seines Projektes dann auch sehr leicht fallen, mit seinen Interessenten zu kommunizieren und sie in zahlende Kunden zu verwandeln – egal ob sie nun günstige Stromanbieter oder den Traumurlaub suchen….

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

  • Newsletter

  • Folge mir auf….

         

  • Zeig, dass Du diese Seite magst

  • © Copyright by Michael Turbanisch
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress
    Sitemap