Emailmarketing aber richtig – ein paar Gedanken dazu…

Michael Turbanisch 1. Juli 2012 7

Mit diesem Artikel möchte ich ein Thema ansprechen, welches mir persönlich sehr am Herzen liegt: Emailmarketing oder besser gesagt: richtiges Emailmarketing.

Was meine ich damit?

Aus meiner Sicht hängt der Erfolg eines jeden Internetmarketers mit seiner E-Mail-Liste zusammen. “Alter Wein in neuen Schläuchen”, magst Du jetzt denken, hieß es doch vor Jahren bereits: Das Geld liegt in der Liste”. Fakt ist jedoch dass wenn es um das Thema Geld verdienen im Internet geht nirgendwo so viele Fehler gemacht werden wie eben im Emailmarketing. Viele von uns Glauben tatsächlich immer noch es kommt einzig darauf an möglichst viele User mit seinen Werbebotschaften zu “beglücken” und bekommen prommt die Quittung, denn das Ergebnis einer solchen Denkweise sind im günstigsten Fall die Abmeldung der so mühevoll gewonnenen Abonnenten oder innaktive User die entweder die Mails nicht öffnen oder im schlimmsten Fall direkt in den Spamfilter leiten. Da professionelle Emaildienstleister oder Anbieter von sogenannten Follow-up-Autorespondern i.d.R. nach Anzahl der ­Subscriber abrechnen kosten solche “toten” Kontakte schlicht und ergreifend Geld und “verstopfen” so die Pipeline.

Was ist also “richtiges” Emailmarketing?

Nun – ein Patentrezept hierfür kann und will ich hier nicht anbieten – jedoch einen Denkanstoß. Zuerst einmal sollte bereits zitierte Redewendung umformuliert werden – und zwar in “Das Geld liegt im Verhältnis zur Liste”. Erkennst Du, worauf ich hinaus will? Es geht datum Vertrauen zu Deinen Abonnenten aufzubauen, Lösungen anzubieten oder ganz allgemein gesagt: Mehrwert zu liefern. Wer mit dieser Denkweise an die Sache herangeht, wird dies anhand von guten Öffnungs- und Klickraten, mehr Eintragungen (man munkelt dass sich ein guter Newsletter “herumspricht”) und schlussendlich mehr Umsatz spüren.

Soll jetzt auf Angebote im Newsletter verzichtet werden?

Zugegeben – eine seltsame Frage, auf die es auch nur eine Antwort gibt: natürlich nicht!!! Dennoch ist diese Frage berechtigt, denn auch wenn es kaum vorstellbar ist, begegnen mir sogenannte “Weichspüler” wie ich sie nenne fast genauso oft wie die bereits erwähnten Werbebombardements. Wer im Vertrieb tätig ist, hat vielleicht folgendes Sprichwort schon mal gehört: “Ein Berater ist einer der berät und ein Verkäufer ist jemand der weiß, dass er beraten muss, um zu verkaufen”! Ich finde es kann nicht schaden ein wenig über diesen Satz nachzudenken und seine persönlichen Rückschlüsse im Bezug auf das eigene, zielgerichtete Emailmarketing zu ziehen. Außerdem kann es der Sache ganz dienlich sein hier einmal die Meinung von Fachleuten zum Thema einzuholen und in bestimmten Fällen (zum Beispiel wenn das eigene Geschäft seinen Schwerpunkt offline hat) ist es vielleicht auch ganz nützlich das Emailmarketing outzusourcen – diesbezüglich bin ich übrigens in der DAZ auf einen sehr interessanten Artikel gestoßen.

Mein Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen dass Emailmarketing – vorausgesetzt es wird richtig betrieben – ein entscheidender Umsatzfaktor ist. Dies gilt sowohl für das Internetmarketing, aber auch immer mehr für Unternehmen, die Ihre Schwerpunkte offline und/oder lokal gesetzt haben.Deshalb macht es auch durchaus Sinn hier etwas Hirnschmalz und Kreativität in die Entwicklung von entsprechenden Strategien zu investieren – die User werden dies garantiert mit Umsatz danken:-)

 

7 Comments »

  1. Mathias Rehm 9. Juli 2012 at 22:34 - Reply

    Servus Michael(Xing)

    hab zwar gedacht hier kommt jetzt die perfekte Strategie um im Email-Marketing erfolgreich zu werden … aber deine Tipps sollten auch mit einbezogen werden.

    Ich bin auch grad am Planen so einen monatlichen Letter rauszuschicken, nur hab ich noch keinen an den ich einen schicken kann. ;-) Leider noch nicht das richtige System gefunden.

    bis dann

    Grüße Mathias

    • Michael Turbanisch 10. Juli 2012 at 05:16 - Reply

      Halo Mathias,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Nun -gerade über Emailmarketing wird so viel erzählt und geschrieben, dass es meiner Meinung nach unmöglich ist einen pauschalen Weg zu empfehlen. Ich für meinen Teil habe mich in alle möglichen Verteiler eingetragen und mir angesehn was mir gefällt und was eben nicht :-)

      Zum Thema Empfänger gewinnen: Die besten Strategien zum Listenaufbau sind wertlos, wenn man nicht den notwendigen Traffic auf seiner Seite hat (Meiner Meinung nach die *Haupt-Herausforderung* Nr. 1). Hier kann ich Dir dieses Video empfehlen.

      Zum richtigen System:
      Ich habe viel probiert und bin mit Klick Tipp mehr als zufrieden. Meiner Meinung nach gibt es derzeit nichts besseres auf dem deutschen Markt.

      So long
      Michael

  2. Werner Noske 14. Juli 2012 at 14:13 - Reply

    Hallo Michael,
    ich kann dir aus eigener Erfahrung nur voll und ganz zustimmen.
    Ich bin gerade dabei, mit Boniro.net ein Business Netzwerk aufzubauen, das genau dem Prinzip “Mehrwert schaffen und verteilen” folgt und das Ganze durch Networking noch einen logischen Schritt weiter treibt.
    Jeder Selbständige, jeder Unternehmer, jeder Experte, der genau denkt und auch bereit ist, genauso zu handeln, ist uns als Partner in unserem Netzwerk herzlich willkommen.
    Wir bauen für alle gemeinsam – speziell auch für diejenigen, die das selber nicht können oder auch nicht wollen – den großen Emailverteiler auf und legen beim Mehrwert alle zusammen.
    So können wir gemeinsam viel mehr bieten, erzeugen damit aber auch nicht die Riesennachfrage zu einem einzelnen Thema, die jeder Einzelne von uns am Ende gar nicht erfüllen kann!
    Wir haben aber auch nicht das Problem, dass die Netzwerkmitglieder aus der gleichen Branche sofort zu erbitterten Konkurrenten werden statt zu erfolgreichen Partnern.
    Wir schaffen mehr Erfolg und mehr Freiheit für alle, indem wir gemeinsam dafür sorgen, dass jeder im Netzwerk immer genau so viel zu tun hat, wie er es möchte und bei zuviel Arbeit dann auch die nötigen Partner als Subunternehmer oder auch einfach zur Weiterempfehlung findet.
    Ich freue mich schon auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

    Viele Grüße aus Hamburg
    Werner

    • Michael Turbanisch 14. Juli 2012 at 14:16 - Reply

      Hallo Werner,

      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und ich gebe Dir Recht: Mehrwert ist gerade in der heutigen Zeit das A und O
      Demzufolge freue ich mich wenn Du hier immer mal wieder vorbeischaust, über Dein Projekt berichtest und vielleicht den einen oder Anderen Impuls von hier mitnimmst, fern Du ihn gebrauchen kannst :-)

      Viele Grüße
      Michael

  3. magjagsch 28. Juli 2012 at 11:12 - Reply

    Lieber Michael,

    deine Tipps treffen voll ins Schwarze. Ich kann meinen Kunden auch nichts anderes sagen. Wichtig sind vor allem verständliche und gut strukturierte Texte. Menschen tun sich schwer beim Kauf von Services und Produkten und Dienstleistungen, welche sie nicht verstehen. Ich werden deinen Blog weiter fleißig lesen. Lg Wolfgang
    http://www.kmutext.de – Die Textagentur für KMU

    • Michael Turbanisch 28. Juli 2012 at 11:45 - Reply

      Hallo Wolfgang,

      vielen Dank für Deine lieben Worte und den Hinweis auf Dein Betätigungsfeld, denn auch Newsletter sind Content und sollten mit einer gewissen Liebe zum Detail geschrieben werden. Ich bin mir sehr sicher dass Du Deinen Kunden auch in diesem Bereich wertvolle Hilfestellungen an die Hand gibst ;-)

      Viele Grüße
      Michael

Leave A Response »