xml version="1.0" encoding="UTF-8"?> 2011-06-25T17:12:29Z http://michaelturbanisch.info/feed/atom/ WordPress Michael Turbanisch <![CDATA[Geld verdienen mit Blogartikeln]]> http://michaelturbanisch.info/?p=321 2011-06-25T17:12:29Z 2011-06-21T19:10:42Z

Nachdem ich bei einem Artikel von Ralf Schmitz zum Thema "Sind Bezahlte Umfragen eine Möglichkeit Geld zu verdienen?" meine Erfahrungen mit Reviews bzw. Advertorials  angerissen habe, hat mich Ralf direkt dazu eingeladen einen Gastartikel zu diesem Thema zu schreiben. Dieser Einladung kam ich selbstverständlich gerne nach. Bestandteil dieses Artikels ist ein Video das ich angefertigt habe und da es denke ich auch meinen Lesern einen Mehrwert bietet veröffentliche ich es hier in diesem Artikel.

Aber was sind Reviews bzw Advertorials überhaupt?

Darunter versteht man Werbeartikel (Advertorials) bzw. Produktrezessionen (Reviews), die im Auftrag von Unternehmen von Bloggern geschrieben werden. Die bekanntesten Plattformen hier sind Trigami , Hallimash und seit Neuestem auch Teliad (Bisher eher bekannt als Handelsplatz für Links). Auch Bloggerjobs ist ein interessanter Marktplatz in der Richtung.

Im nachfolgenden Video erkläre ich die wichtigsten Aspekte rund um das Thema Reviews, Advertorials und bezahlten Blogposts allgemein und in meinem  bereits erwähnten Gastartikel bei Ralf  gehe ich auch noch in Schriftform genauer   die Thematik ein.


]]>
2
Michael Turbanisch <![CDATA[Kleiner Button mit großen viralen Effekt]]> http://michaelturbanisch.info/?p=307 2011-06-25T16:43:16Z 2011-06-13T09:15:07Z

Wer sich mit dem Thema Internetmarketing auseinandersetzt, stößt früher oder später auch auf die Begriffe Virales Marketing oder den viralen Effekt. So werden Techniken bezeichnet seine Kunden und/oder Besucher zu animieren ein Produkt, eine Webseite oder was auch immer im Internet weiter zu empfehlen. Es handelt sich wenn man so will also um eine Art interaktive Mund-zu-Mund Propaganda.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit wie ich mir eben diesen viralen Effekt ebenfalls zunutze machen kann stieß ich auf ein wirklich sensationelles WordPress-Plugin mit dem ich dermaßen gutee Erfahrungen gemacht habe, daß ich es meinen Lesern (und selbstverständlich auch den Leserinnen^^) nicht vorenthalten möchte – den Reward Button. Hiermit lassen sich auf eine sehr leichte Art und Weise Botschaften, Blogartikel oder Affiliatelinks im Internet verbreiten – alles was der Marketer braucht ist ein interessanter Anreiz (ein Geschenk oder eine "Belohnung") für den Besucher den Button zu drücken. Und was benötigt der Besucher? Lediglich einen Twitter- oder einen Facebook-Account.

Die virale Wirkung
des Reward Buttons

Mit dem Reward Button lassen sich gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn nicht nur, dass sich auf diese Weise sehr einfach virale Botschaften verbreiten lassen, es lässt sichauf diese Weise quasi auch "ganz nebenbei" der eigene Verteiler füllen. Den  Funktionsumfang und die Arbeitsweise zeige ich in nachfolgendem Video:

Einfach Genial, oder? Einen Einfacheren Weg sene Botschaft zu verbreiten gibt es meiner Meinung nach nicht  und für alle die es mir gleich um wollen habe ich hier den versprochenen Link.

So einfach kann virales Marketing seinAllerdings muss ich gleich dazu sagen daß ich wie im Video schon angesprochen nichts davon halte mir Emailadressen zu stehlen", weshalb ich in letzter Zeit auch verschiedene Techniken ausprobiert habe in denen sich der Besucher ganz bewußt in meinen Verteiler einträgt. Hierbei zeichnet sich eine Technik als mein persönlicher "Testsieger" ab, die ich in den nächsten Tagen hier auch noch genauer vorstellen werde, doch hier zunächst einmal ein Überblick über den Funktionsumfang des Reward Burron Plugins:

  • Sehr leichtes Verbreiten  der (Werbe-) Botschaft via Twitter oder Facebook
  • unbegrenzt Reward Buttons erstellen
  • lässt ich auf jedem WordPress Blog und jeder anderen Website mit integriertem iframe-Code benutzen
  • Eingebautes Klick-Tracking
  • Möglichkeit der Auto-Responder Integration
  • Das vorgefertigten Button-Designs kann durch eigene Grafiken ersetzt werden
  • u.v.m.

Wer sich selbst "live und in Farbe" vom viralen Effekt des Reward Buttons überzeugen möchte kann dies hier tun und sich eine kostenlose Leseprobe von Ralf Schmitz Bestsellers "Der Affiliatekönig" abholen:

Leider habe ich schon öfters die Erfahrung machen müssen, dass gerade solch atraktive "Helferlein" wie der Reward Button entweder "spurlos verschwunden" sind, oder aber der Preis deutlich angezogen hat. Deshalb kann ich nur jedem der sich für dieses tolle WordPress-Plugin interessiert nur dazu raten das Eisen zu schmieden, solange es noch heis ist ( vom Wettbewerbsvorteil mal ganz zu schweigen)

>> Hier gehts direkt zum Reward Button <<

PS: Im gleichen Forum in dem ich den Reward Button fand stieß ich auch auf ein sensationelles Grafikpaket, welches ebenfalls einen Blick wert ist ;-)

]]>
5
Michael Turbanisch <![CDATA[[Geschenk inside] Einfach und schnell zum eigenen Infoprodukt]]> http://michaelturbanisch.info/?p=276 2011-06-25T16:43:09Z 2011-06-05T12:49:41Z

Mit dem eigenen Produkt Geld im Internet zu verdienen – quasi auf "Knopfdruck"…davon träumen sehr viele Menschen die sich in den Weiten des www. auf die Suche nach entsprechenden Informationen begeben.

Die meisten jedoch scheitern, weil sie vollkommen falsche Vorstellungen vom eigenen Onlinebusiness haben, welche oftmals noch zu allem Überfluss durch falsche Versprechungen geschürt werden. Deshalb beginne ich diesen Artikel zunächst einmal ein paar schlechte Neuigkeiten:Mit der Infoakademie einfach und schnell zum eigenen Infoprodukt

  • Man wird nicht über nach "reich" (wie immer "Reich zu definieren ist)
  • Es geht nicht ohne Arbeit
  • Es geht nicht ohne Fleiß

und vor allem:

  • Es geht nicht ohne das nötige Hintergrundwissen

Die Nachfrage nach einer soliden und qualitativ hochwertigen Ausbildung zum Internetmarketer ist so groß wie nie und genau deshalb sind die Plätze in den entsprechenden Kursen immer in kürzester Zeit vergeben (ich erinnere nur an den Megarun auf Daniel Dirks Online Guerilla Marketing Kurs). Wie heißt es so schön? "Der frühe Vogel fängt den Wurm".

Doch nun zu den guten Nachrichten:

Vor wenigen Tagen öffnete Mike Niesen die Pforten seiner Infoakademie – nicht mit einem Mega-Launch, sondern ganz still und leise. Ich selbst bin hier als Betatester aktiv und hatte das große Glück, mich bereits die letzten 5 Wochen dort sehr ausgiebig umschauen zu dürfen.

>> Hier klicken um auch einen Blick zu riskieren <<

Die Infoakademie befasst sich fast ausschließlich mit der Erstellung und Vermarktung der eigenen Informationsprodukten. Meiner Meinung nach ist gerade die Kombination aus Affiliatemarketing und der Vermarktung des eigenen Produktes eines der besten Erfolgsformeln im Internetmarketing.

Wer Mike Niesen und seine Produkte kennt weiß, dass es mit dem Know How welches die Infoakademie vermittelt sehr wohl möglich ist Geld im Internet zu verdienen. Meine ehrliche Meinung darüber habe ich in nachfolgendem Testimonial festgehalten:

Also eine Sache kann ich nach fünf Wochen ausgiebigen Betatest der Infoakademie mit ruhigem Gewissen sagen: Mike Niesen gibt mehr als er verspricht.

Mein Geschenk zum "Einstand"

Mike ist in Experte in Sachen Nischenfindung und zur feierlichen Eröffnung der Infoakademie habe ich ein ganz besonderes Giveaway vorbereitet: Mike Niesens “Anleitung zum Nischenfinden” zum kostenlosen Download.

Es handelt sich eines der interessantesten eBooks zu diesem Thema, das jemals geschrieben wurde und ich stelle es meinen Lesern jetzt, hier und heute zum kostenlosen Download zur Verfügung, denn das Besetzen der richtigen Nische ist der Grundstein, um erfolgreich Geld im Internet zu verdienen. Dieses 28-Seitige eBook ist vollgepackt mit Profiwissen mit denen sowohl Anfänger als auch "alte Hasen" mit Sicherheit große Erfolge erzielen werden.

Wer mehr erwartet hat, den muss ich enttäuschen: Es ist keinEintrag in eine Emailliste, keine Registrierung, oder Ähnliches erforderlich!!! Einfach den Kontakten auf Twitter oder Facebook erzählen und fertig ist die Laube – quid pro quo ;-)

Zum Schluss noch ein Tipp: Da Mike den Support persönlich leistet hat er die Anzahl der Mitglieder auf maximal 500 " Klassenkameraden" begrenzt. Diese Plätze werden erfahrungsgemäß sehr schnell weg sein. Also wem sein Bauchgefühl sagt, daß die Infoakademie das Richtige ist, der sollte nicht zu lange warten sondern das Eisen schmieden, solange es noch heiß ist. Außerdem: je eher man startet, desto eher kann man auch mit seinem eigenen Infoprodukt durchstarten – auch logisch, oder…?

]]>
1
Michael Turbanisch <![CDATA[Eine Ausbildung zum Social Media Profi…]]> http://michaelturbanisch.info/?p=244 2011-06-25T16:41:22Z 2011-06-02T07:40:03Z

…versprechen  Matthias Brandmüller und Torsten Jaeger und was die Beiden versprechen  das halten sie auch. Wer sich in der deutschsprachigen Internetmarkerterszene umschaut, kommt an beiden eben genannten Herren nicht vorbei, denn sie sind dort  renomierte Größen und Spezialisten im Bereich Social Media.

Social Media Elite ClubUm Ihr Wissen weiterzugeben haben Matthias Brandmüller und Torsten Jaeger den Social Media Elite Club ins Leben gerufen, der einige Bereiche im Social Media- und Internet- Marketing revolutionieren  wird.  Unter anderem bietet der Club eine 12- monatige Ausbildung zum zertifizierten Social Media Marketing Profi  und die Mitglieder dürfen sich unter Anderem auf folgende Lerninhalte freuen:

  • Wie funktionieren soziale Netzwerke überhaupt
  • Entwicklung von Internet Marketing-Strategien, speziell für Social Media
  • Planung von Social Media Strategien mit dem Ziel- und kommunikationsplan
  • Viral WordPress ( Wir nennen es die Ein-Klick Methode )
  • Personal und Company -Branding, um aus der Masse der Wettbewerber herauszustechen
  • Designen von z. B. Produkt-Cover, Logos, Banner, Facebook Fanpages uvm.
  • Social Media Corporate Identity für einen einheitlichen Internet-Auftritt
  • Psychologie: Verkaufstrigger ( mit Gast-Lektor Tobias Knoof )
  • Social Media Newsletteraufbau (extrem) – Damit wird E-Mail Listbuilding zum Hobby
  • Affiliate Marketing in Verbindung mit Social Media Marketing ( mit Gast-Lektor Ralf Schmitz )
  • Echte Nischenfindung mit dem Elite-Nischen-System
  • Massiver Traffic-Aufbau durch intelligente Vernetzung
  • Entstehung und Aufbau einer viralen Video-Traffic-Lawine
  • E-Mail Newsletter Optin Conversion Power ( mit Gast-Lektor Dirk Henningsen )
  • Videoproduktion mit WoW-Effekten
  • Profitables E-Mail Marketing ( mit Gast-Lektor Mario Wolosz )
  • Entwicklung von individuellen Social Media Marketing Kampagnen
  • Vermarktung von Dienstleistungen im Bereich Social Media ( mit Gast-Lektor Uwe Glomb )
  • Alles zum Thema Facebook Fanpages und Applikationen
  • Verwendung von, eigens für den Club programmierten Plug-Ins und Applikationen
  • Facebook Fanpage Power mit WordPressblogs
  • Social SEO – Suchmaschinenoptimierung im Social Media

Und last but not Least

  • Geld verdienen mit Garantie

Diese Liste stellt selbstverständlich bur einen Auszug dar und ist bei weitem nicht vollständig, aber eines ist klar: Hier wird richtig was geboten fürs Geld!!!

Übrigens wird der Social Media Elite Club in 2 Punkten  auf jedenfall ein Alleinstellungsmerkmal haben. Allen Mitgliedern werden Rabatte von bis zu 30 % auf die Produkte nahezu aller großen Internet Marketer eingeräumt und es werden eigens für den Social Media Elite Club programmierte WordPress-Plug-Ins und Facebook-Applikationen zur Verfügung gestellt. Diese gibt es garantiert nirgendwo zu kaufen.

Einen letzten Punkt, den jeder noch wissen sollte:

Der Social Media Elite Club umfasst wie bereits erwähnt die  Ausbildung zum zertifizierten Social Media Marketing Profi. Das ist nicht einfach nur ein Marketing-Gag, sondern wird von Matthias Brandmüller und Torsten Jaeger auch sehr ernst genommen. Auf Wunsch können die Clubmitglieder am Ende der Ausbildung eine Online-Prüfung selbstständig durchführen. Diese wird von einem externen Zertifizierungsunternehmen offiziell überwacht. Bei erfolgreicher Teilnahme erhält man dann ein Zertifikat zum geprüften Social Media Marketing Berater.

Die Nachfrage nach diesen gutbezahlten Beratern ist heute schon extrem hoch und wird in Zukunft noch drastisch ansteigen (Wenn ich mir beispielsweise Überlege was SAP Berater so verdienen wüßte ich auch worauf ich mich spezialisieren würde, wenn ich das Rad der Zeit noch mal zurückdrehen könnte!!!).

Wer sich nun weiter für das Thema interessiert sollte HIER weiter informieren, aber nicht zu lange warten wenn das Bauchgefühl "Ja" sagt – denn genauso schnell wie das Web 2.0 werden auch die Plätze im Social Media Elite Club vergeben sein

 

 
 

 
 

 
 

]]>
0
Michael Turbanisch <![CDATA[Der Öko Contest 2011 – interessanter Wettbewerb für Affiliates]]> http://michaelturbanisch.info/?p=224 2011-06-25T16:40:41Z 2011-04-24T07:27:23Z

Als Affiliate liebe ich Wettbewerbe, gibt es doch hier zuzüglich zu den generierten Provisionen oftmals durchaus interessante Preise zu gewinnen. Deshalb ist es mir auch eine Freude heute über den Öko Contest 2011 von Öko-Marketing zu berichten.

Worum geht es genau?

Das Thema Öko ist ja nicht erst seit den aktuellen Vorkommnissen in Japan in aller Munde. Immer mehr Verbraucher erkennen Gott sei Dank, dass es immens wichtig ist, das Augenmerk auf fairen Handel und Nachhaltigkeit zu legen. Unter diesem Credo findet vom 22. bis zum 23. Oktober 2011 die fairena in München statt. Hierbei handelt es sich um eine Messe, die sich mit den Themen Umwelt, Natur und Nachhaltigkeit beschäftigt. Schwerpunkte sind hier u.A. Natur- bzw. Bio-Textilien, Naturkosmetik, Bio-Lebensmitteln oder natürliches Bauen und Wohnen. Aber auch Anbieter von ­fair gehandelte Produkte oder ethische Geldanlagen informieren an diesen beiden Tagen über Ihre Produkte und Dienstleistungen.

Für die Vermarktung der Standplätze hat die Veranstalter der fairena ein Partnerprogramm ins Leben gerufen bei dem sie Ihre Affiliates mit 20% an den generierten Umsätzen beteiligt. Ich denke das ist ein durchaus lukratives Geschäft, wenn ich mir die aktuellen Verbrauchertrends so anschaue. Was mir besonders gut gefällt ist dass auch Blogger die evtl. mit Affiliatemarketing noch keine oder wenig Erfahrung sammeln konnten hier die Möglichkeit haben an den Dingen über die sie sowieso berichten sehr gutes Geld zu verdienen.

Und der Wettbewerb?

Grundvoraussetzung um am Öko Contest 2011 2011 Teilzunehmen ist wie gesagt sich als Affiliate beim Partnerprogramm der fairena zu registrieren. Dies ist fairena - Öko-Messe in Münchenkostenlos und innerhalb von 5 Minuten geschehen. Im ­Loginbereich sind ­die diverse Banner und Textlinks zur Bewerbung der fairena zu finden. Selbstverständlich dürfen aber auch eigene Werbemittel erstellt werden.

Wer nun bis zum 29. Mai 2011 um 18:00 Uhr die meisten Verkäufe über seine Partner-ID generiert hat, ist Gewinner des Öko Contest 2011 und darf sich über einen Barpreis in Höhe von 1024,- Euro freuen. Aber auch Platz 2 und 3 gehen nicht lehr aus – sie bekommen jeweils einen Gutschein für ein Wochenende für zwei Personen aus dem Angebot von mein-Biourlaub.de (das Hotel darf frei gewählt werden). Bei gleicher Anzahl der Verkäufe entscheidet übrigens die Höhe des Umsatzes.

Übrigens: Sollten sämtliche Standplätze der fairena 2011 bereits vor Ablauf der Deadline gebucht worden sein können potenzielle Veranstalter sich bereits Ihre Standfläche für 2012 sichern und sogar noch von den Frühbucherpreisen profitieren. Die Buchungsseite der Messe wird in diesem Fall an die Gegebenheiten angepasst.

Meine persönliche Meinung:

Ich finde den Öko Contest 2011 persönlich sehr gut, denn ich denke dass hier sowohl für routinierte Affiliates als auch für Neueinsteiger durchaus lukrative Verdienstmöglichkeiten vorhanden sind – denn schließlich betrifft uns das Thema Öko doch alle, oder etwa nicht?

Ich wünsche auf jeden Fall allen Teilnehmern erfolgreiche Geschäfte und gutes Gelingen beim Öko Contest ­2011

]]>
2
Michael Turbanisch <![CDATA[Easy Video Player Teil 3 – Unfaire Guerillatricks]]> http://michaelturbanisch.info/?p=207 2011-06-25T16:40:15Z 2011-04-22T18:52:50Z

Nachdem Ihr Euch in Teil 1  der Easy Video Player Serie einen Überblick über das Dashboard verschaffen konntet und  Euch in  Teil 2 erklärt wurde wie Ihr fremde Videos legal für Euere Zwecke nutzt folgt nun im dritten und  und letzten Teil der absolute Oberknaller. 

In diesem Video erfahrt Ihr unter Anderem wie Ihr Eueren Affiliatelink oder Euer Newsletteranmeldeformular direkt in das Video einbindet und Euch so unfaire Vorteile gegenüber dem Wettbewerb verschafft. Diese Technik lässt sich nachweisbart auf jede Nische anwenden und wer die Möglichkeiten Easy Video Players  nutzt ist seinen "Mitvewunderern" garantiert mehr als eine Nasenlänge voraus. Aber seht am besten selbst:

Wie Ihr seht ist der Easy Video Player ein sehr mächtiges Tool und jeder der ernsthaft Geld im Internet verdienen will sollte es in seiner "Werkzeugkiste" haben.

Hier geht es direkt zum Easy Video Player

Wenn Euch diese Videoserie  über den Easy Video Players gefallen hat  sehr über einen kurzes Feedback in Form eines Kommentares freuen (Ihhr wisst ja -  mehr als 140 Zeicheni = "Nofollow-Free") und selbstverdtändlich habe ich auch nichts dagegen wenn Ihr die "Facebook Like" und / oder "Tweet me" Funktion nutz um Euere Freunde über diese Videoserie zu informieren ;-)

]]>
1
Michael Turbanisch <![CDATA[Easy Video Player Teil 2 – legal fremde Videos nutzen]]> http://michaelturbanisch.info/?p=188 2011-06-25T16:39:23Z 2011-04-22T16:16:19Z

Wer Teil 1 meiner Easy Video Player Serie gesehen hat, dürfte schon beim Blick in das Dashboard eine ungefähre Vorstellung bekommen haben was mit diesem Hammertool alles machbar ist. In Teil 2 geht es nun darum, wie Ihr fremede Videos für Euere Zwecke nutzen könnt – und das vollkommen legal.

So ist es möglich auch ohne eigene Kamera (bzw. entsprechender Videobearbeitungssoftware) Eueren Besuchern informative Videos zur Verfügung zu stellen und diese sogar auf Euch zu personalisieren.

Und das ist wirklich legal?

Absolut – es gibt nur eines zu beachten: Es muss zwingend die Erlaubniss zum Einbetten des Videos – sprich der Embed-Code vorhanden sein. Dieser ist ja schließlich für die Verbreitung des Videos gedacht und im grunde genommen macht Ihr ja auch nichts Anderes damit, nur eben dass Ihr statt des von Youtube gelieferten Players Eueren Eigenen verwendet. In nachfolgendem Video wird die genaue Vorgehensweise sehr ausführlich beschrieben:

Schon recht beeindruckend, findet Ihr nicht auch? Doch es kommt noch wesentlich Dicker – im ditten und letzten Teil dieser Serie über den Easy Video Player erfahrt Ihr wie Ihr Affiliatlinks und / oder HTML Codes (Beispielsweise den Code für Euer Newsletterfeld) direkt in das Video integriert und Euch so unfaire Vorteile gegenüber dem Wettbewerb verschafft.

Hier geht es direkt zum Video

Wenn Euch dieser kleine Einblick über die Möglichkeiten des Easy Video Players gefallen hat und der Artikel  hilfreich für Euch war würde ich mich sehr über ein kurzes Feedback von Euch freuen.  Gerne könnt Ihr hierfür die Kommentarfunktion benutzen und übrigens: Jeder Kommentar mit mehr als 140 Zeichenist "Nofollow-Free", also ein wertvoller  Backlink für Euch ;-)

]]>
1
Michael Turbanisch <![CDATA[Mein Video-Testimonial zum VIP-Affiliate Club]]> http://michaelturbanisch.info/?p=168 2011-03-30T06:23:55Z 2011-03-30T05:35:12Z

Wie dem Siegel im Footer zu entnehmen ist (und ich bin mir fast sicher es auch so das eine oder andere Mal erwähnt zu haben^^) bin ich  Mitglied im VIP-Affiliate-Club von Ralf Schmitz. Was er mit seinem Kurs leistet übertrifft meine kühnsten Vorstellungen. Deshalb hab ich auch ganz spontan mit meinem Handy ein Testimonial aufgenommen (Samstag Morgen beim Einkaufen) und einfach mal so darauf losgeplappert. Das Ergebniss gefällt mir so gut, dass ich es Euch hier auch nicht vorenthalten möchte.

Im VIP-Affiliate Club zeigt Ralf die Dinge wirklich von der Pike auf, so dass wirklich jeder mitkommt. Trotzdem hat es mich sehr erstaunt, dass auch ich sehr viel Neues dazugelernt habe. Schließlich blogge  ich seit mehr als 2 Jahren und dachte eigentlich, ich kenne mich ganz gut aus. Hier lies ich mich sehr gern eines Besseren belehren, was die Mitgliedschaft im VIP-Affiliate Club noch wesentlich interessanter mach.

Übrigens werdet Ihr zukünftig öfters mal ein Video von mir zu sehen bekommen, denn ich finde so großen Gefallen daran, dass ich mir direkt eine Kamera gekauft habe, mit der sich Videos in HD-Qualität produzieren lassen.  Hierfür habe ich deutlich unter 100,00.- bezahlt und zum Beweis dass Qualität nicht immer teuer sein muss, habe ich auf Kawonga oder was…? einen sehr ausführliches Video veröffentlicht auf dem das Teil auf einen Spielplatz einem "Härtetest" unterzogen wurde.

Das aber nur am Rande. Ich bin auf jeden Fall froh (und zugegebenermaßen auch ein etwas stolz) Mitglied im VIP-Affiliate Club zu sein und bestätige hiermit sehr gern und "amtlich" dass er jeden einzelnen cent wert ist. Ralf Schmitz gibt hier deutlich mehr  als er verspricht, was ihn meiner Meinung nach sehr von vielen "Mitbewunderern" unterscheidet.

Zum Schluss noch zwei Dinge: Alle meine Videos findet Ihr auch in meinem Youtube-Kanal,  ich freue mich immer über nette Kommentare und Freundschaftsanfragen (Es lebe die Vernetzung^^) und solltet Ihr ebenfalls interesse daran haben Videos zu produzieren, sei Euch dieser Onlinekurs von Kai Renz und Frank Alm empfohlen.

#

]]>
2
Michael Turbanisch <![CDATA[Geld verdienen mit der Affiliatemaschine]]> http://michaelturbanisch.info/?p=152 2011-06-25T16:38:47Z 2011-03-26T11:46:08Z

Affiliatemarketing ist gerade für Einsteiger im Internetmarketing die einfachste Möglichkeit Geld zu verdienen, denn es werden weder große Vorkenntnisse gebraucht noch sind hohe Investitionen von Nöten­. Alles, was gebraucht wird, ist eine Domain, Webspace und eine Webseite oder ein Blog. Praktisch – nicht wahr?

Die AffiliatemaschineGanz so einfach ist es nicht, denn auch wenn dieser Weg sehr einfach ist, hält er doch jede Menge Stolpersteine bereit und so mancher Affiliate verzettelt sich und gibt dann irgendwann entnervt auf. Deshalb sollte jeder der es mit dem Thema Geld verdienen im Internet ernst meint gerade am Beginn seines ­Affiliate-Daseins die Hilfe von Experten in Anspruch nehmen (Habe ich übrigens selbst mit dem ­VIP-Affiliate-Club auch getan).

Der Nischen-Experten Mike Niesen hat mit der Affiliatemaschine ein sehr verständliches System geschaffen, welches sich hervorragend dazu ­eignet gerade von Anfängern nachgearbeitet zu werden. Die Affiliatemaschine gibt es schon einige Zeit und ist mittlerweile ein echter Bestseller, welcher jetzt nochmals um einen Bonus erweitert wurde und jetzt noch in begrenzter Stückzahl zum halben Preis zu haben ist:

HIER kommt Ihr direkt zur Affiliatemaschine


Ich habe mir die Affiliatemaschine angesehen und bin schlichtweg begeistert. Es wurde an alle Lerntypen (den Visuellen, den Leser und den Hörer) gedacht und sowohl ein E-Book, ein Hörbuch und tonnenweise Videos bereitgestellt (wie es sich für einen guten Lehrer gehört, leistet Mike den Support übrigens persönlich). Hier eine vollständige Auflistung des Inhaltes der Affiliatemaschine:
 

  • 1 Schaltplan als Megaposter mit Anleitungsvideo
  • 1 E-Book mit Tabellen und Checklisten
  • 1 Hörbuch
  • 1 Komplettes Softwarepaket
  • 6 Schulungsvideos, die ständig erweitert werden,
  • 1 Kompletter Businessplan mit Anleitungsvideo
  • 5 Handouts für die einzelnen Module
  • 1 Bonusvideo "Das ­LongtailSystem"
  • 1 Persönlicher Kundenbereich
  • 1 Lebenslange Upgrades
  • 1 Persönlicher Support mit 12h Reaktionszeit

+ ­Extra Bonus (­Multimedia-Ebook, "Die ­Richtige Nische" mit nochmals mehr als 6 Stunden Video). Die Vollversion des Bestsellers "Anleitung zum Nischenfinden". Damit finden Sie garantiert Ihre ganz persönliche Marktnische im Internet.

Im nachfolgenden Video erklärt Mike Niesen seine Affiliatemaschine höchst persönlich. ACHTUNG – das Video öffnet sich im Vollbildmodus – zum Beenden einfach die Esc Taste drücken;
  Wie Ihr seht, enthält die Affiliatemaschine wirklich alles, was Geld verdienen im Internet benötigt wird und das zu einem Hammerpreis. Wer ernsthaft als Affiliate durchstarten möchte sollte sich diese einmalige Chance nicht entgehen lassen und sich die Bauanleitung für ein äußert effektives ­Affiliate-System, ­das WIRKLICH funktioniert nicht entgehen ­lassen – es lohnt sich!!!

JETZT die Affiliatemaschine testen und ­durchstarten

Übrigens bietet Mike wie auf alle seine Produkte auch bei der Affiliatemaschine eine 30-Tage-Geld zurück Garantie ohne Wenn und Aber. Ihr könnt also absolut nichts falsch machen, sondern nur gewinnen.
 

]]>
1
Michael Turbanisch <![CDATA[Heiko Häusler und Mario Wolosz über Emailmarketing]]> http://michaelturbanisch.info/?p=138 2011-06-25T16:38:20Z 2011-03-13T15:08:20Z

"Das Geld liegt in der Liste" – so die Mutter aller Internetmarketer-Weisheiten. Ist ja auch logisch: Je mehr Menschen ich in regelmäßigen Abständen mit Informationen versorgen kann, desto mehr Chancen habe ich auch Abschlüsse zu generieren und Profisionen zu erhalten. Vernünftig betriebenes Emailmarketing ist also das A und O.

Im folgenden Video tauschen sich Heiko Häusler und Mario Wolosz,  zwei der Top-Marketer aus dem deutschen Sprachraum über dieses Thema aus und jeder kann seine eigenen Rückschlüsse aus diesem Gespräch ziehen.  Für den Fall das Ihr noch nicht über die Beiden gestolpert seid mag ich sie Euch hier kurz vorstellen:

Heiko Häusler ist schon seit einigen Jahren äußerst erfolgreich im Internet Marketing tätig. Heiko ist Begründer von Netzverdienst.com, mit dem er einen exklusiven Mitgliederbereich geschaffen hat von dem bereits jetzt viele Internetmarketer profitieren.

Mario Wolosz ist betreiber des Splittest-Clubs und hat mit Klick-Tipp das wohl derzeit beste Tool für professionelles Emailmarketing entwickelt (einen entsprechenden Artikel hierzu habe ich übrigens HIER veröffentlicht).

Freut Euch auf eine sehr kurzweilige, aber äußerst informative halbe Stunde und seid gespannt, was Mario Wolosz und Heiko Häusler zum Thema Emailmarketing zu sagen haben.

Heiko Häusler und Mario Wolosz über Emailmarketing

]]>
0
Sitemap